Die Audiovisual Media Days 2012 starten Call for Papers!

Die Audiovisual Media Days 2012 starten Call for Papers!

Die AMD12 fragt, wie es um die Vermessung der audiovisuellen Kommunikationskanäle der Welt steht. Wie sieht die weltweite Bewegtbild‐Landschaft aus und welche Länder sind Vorreiter auf dem Markt von Online‐Video und Web‐TV?

Auf welchen Endgeräten werden welche Inhalte angesehen? Wie sieht der Video‐Konsum im Länder‐Vergleich aus – und welche globalen Perspektiven sind zu erwarten?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen sollen bei den Audiovisual Media Days (AMD) erörtert werden, die am 14. und 15. Mai 2012 im Münchner HVB Forum stattfinden. Bewegtbild-Experten sind dazu eingeladen, im Rahmen der AMD12 ihre Konzepte zur Darstellung der weltweiten Bewegtbild-Landkarte vorzustellen. Ausgewählte wegweisende und innovative Ansätze sollen vor Ort einem fachkundigen Publikum präsentiert und anschließend diskutiert werden. Seit ihrem erfolgreichen Auftakt in 2008 haben sich die Audiovisual Media Days innerhalb weniger Jahre zum führenden Kongress für Bewegtbild in Medien, Marketing und Corporate Communications im deutschsprachigen Raum entwickelt.

Für die Präsentation der Studien / Ausführungen zur globalen Bewegtbildnutzung auf der AMD12, sollten die folgenden Aspekte und Fragestellungen mitberücksichtigt werden:

- Was sind die Bewegtbild-Trends und welche Geschäftsmodelle liegen ihnen zugrunde?
- Der Einsatz von Bewegtbild in Unternehmen (Image, Produktpräsentation und -erklärung, Recruiting)
- Bewegtbild in Werbung, Marketing und Unternehmenskommunikation
- Virale Videos, z. B. aus der Werbung, aber auch aus Medien, Politik und Gesellschaft
- Evtl. Rechtliche Rahmenbedingungen
- Globale Perspektiven für das Bewegtbild-Angebot von morgen

Bewegtbild-Experten können ihre Präsentations-Konzepte ab sofort bis zum 02. April 2012 per Mail an (Betreff: AMD12 – Call for Papers Bewegtbildlandkarte) senden.

Für die Einreichung sind die folgenden formalen Anforderungen zu berücksichtigen bzw. zusätzlich diese Fragen zu beantworten:

- Es wird ein kurzes präzises Exposé über den geplanten Beitrag benötigt, der die inhaltliche Ausrichtung konkret erläutert (ca. 1-2 Seiten DIN A4). Der finale Vortrag/die Präsentation wird im Falle einer Zusage spätestens Anfang Mai 2012 erforderlich.
- Wurde der Beitrag ggf. bereits öffentlich präsentiert – falls ja, wann und wo war das?
- Für eventuelle Rückfragen müssen vollständige Kontaktdaten angegeben werden.
- Werbliche Unternehmensdarstellungen oder PR-Vorträge finden keine Berücksichtigung.
- Grundsätzlich muss sich die Gestaltung des Beitrags am Nutzen für die Kongressteilnehmer orientieren und einen realen Wissenstransfer ermöglichen.

Weitere Informationen über die Audiovisual Media Days finden Sie hier: www.audiovisual-media-days.com

e-max.it: your social media marketing partner

Diese Seite kommentieren

Diese Seite teilen

Copyright © 2017 medienportal.tv

Ein Projekt der Medientage München GmbH
powered by STV Media Networks.

Alle Rechte vorbehalten.