3D Fernsehen

3D-Technologie ist in aller Munde – aber längst noch nicht in allen Wohnzimmern. Denn aktuell ist nur ein geringer Anteil der Deutschen tatsächlich für 3D gerüstet. Beim 3D-Fernsehen werden Videosignale für das rechte und für das linke Auge getrennt übertragen. Das Videosignal wurde dafür getrennt im Stereoskopie-Verfahren aufgenommen und kann auf mehrere Arten in das Fernsehsignal zum Zuschauer eingebettet werden. Dies hat den Effekt, dass beim Zuschauer der Eindruck räumlicher Tiefe entsteht und ein realitätsnahes Fernseherlebnis erreicht wird. Nach dem enormen Erfolg von 3D-Kino, ist die Nachfrage nach 3D-Formaten auch auf anderen Medien und Plattformen groß. 3D stellt dabei nicht nur die Produktion vor große Herausforderungen, auch Studio- und Sendetechnik und Distribution sind gefordert, technische Hürden zu nehmen und enorme Kosten zu schultern. Branchenexperten sind sich einig: künstliches Sehen in 3D hat enormes (wirtschaftliches) Potenzial und stellt komplexe Anforderungen an die Marktteilnehmer.


Weiterführende Links:

Wikipedia: 3DTV
LFM NRW: 3D-TV – Wie geht das?
Welt: So funktionieren die 3D-Fernseher ohne Brille


Themenbezogene Videos:

Diskussion: 3D und HDTV : Wie entwickelt sich das Fernsehen der Zukunft?

COM_HWDMS_MEDIA_TYPE
1:21:15
Diskussion: 3D und HDTV : Wie entwickelt sich das Fernsehen der Zukunft?

Diskussion: Was kommt nach HDTV: Hybrid-TV und 3D?

COM_HWDMS_MEDIA_TYPE
1:33:27
Diskussion: Was kommt nach HDTV: Hybrid-TV und 3D?

Interview: Sky 3D startet auf den Medientagen München 2010

COM_HWDMS_MEDIA_TYPE
3:32
Interview: Sky 3D startet auf den Medientagen München 2010

Diese Seite kommentieren

Diese Seite teilen

Copyright © 2017 medienportal.tv

Ein Projekt der Medientage München GmbH
powered by STV Media Networks.

Alle Rechte vorbehalten.