Diskussion: Kommunikationsgigant Zeitung - Neue Zeiten - neue Wege

Datum: 17.10.2013

Qualitätsjournalismus lässt sich nicht allein durch Werbung finanzieren. Rund 50 Verlage verlangen inzwischen für Ihren Online-Content Geld vom Leser und haben Paywalls eingeführt. Während sich einerseits Bezahlschranken im Web mehr und mehr durchsetzen, ging andererseits jüngst die deutsche Huffington Post, die auf Gratisinhalte baut, an den Start. Unterschiedliche Strategien und unterschiedliche Geschäftsmodelle diskutierten Experten bei der Veranstaltung des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und des Verbandes Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV) auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen des E-Publishing zeigte zunächst Dr. Florian Bauer Vorstand des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Vocatus AG in Gröbenzell, auf. Drei Problemzonen gebe es: erstens, die Revolution eines Produktes anstelle einer Evolution; zweitens, ein Portfolio, das sich oft nicht an den Bedürfnissen der Leser orientiere; und drittens, die besonderen Herausforderungen eines richtigen Pricings, die oft nicht erkannt würden.

Tags

Diese Seite kommentieren

Diese Seite teilen

Copyright © 2017 medienportal.tv

Ein Projekt der Medientage München GmbH
powered by STV Media Networks.

Alle Rechte vorbehalten.