Diskussion: Bedeutung der Leistungsschutzrechte für die Medienvielfalt

Datum: 23.10.2014

In einem internetgetriebenen, sich strukturell verändernden Medienmarkt stehen alle privaten Medienunternehmen im Wettbewerb mit internationalen Infrastrukturbetreibern. Diese drängen in die nationalen und regionalen Werbemärkte und stellen sowohl die kleinen und mittelständischen als auch die großen Medienunternehmen vor große strategische und finanzielle Herausforderungen. Um die wirtschaftliche Grundlage aller Medienunternehmen zu sichern, schließen sich regionale und nationale Medienunternehmen zusammen und setzen sich gemeinsam für ihre Leistungsschutzrechte als Grundlage ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit ein – nun auch gemeinsam organisiert in einer Verwertungsgesellschaft - der VG Media.

Begrüßung:
Maren Ruhfus, Geschäftsführerin VG Media

Podiumsdiskussion:
Conrad Albert, Vorstand Legal, Distribution & Regulatory Affairs ProSiebenSat.1 Media
Christian Flisek, MdB, Ausschuss Recht und Verbraucherschutz, Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für das Urheberrecht
Karlheinz Hörhammer, Vorsitzender der Geschäftsführung ANTENNE BAYERN
Dr. Eduard Hüffer, Geschäftsführer Aschendorff Medien
Dr. Matthias Lausen, Geschäftsführer Institut für Urheber- und Medienrecht

Moderation:
Detlef Kuschka, Journalist & Coach

Tags

Diese Seite kommentieren

Diese Seite teilen

Copyright © 2017 medienportal.tv

Ein Projekt der Medientage München GmbH
powered by STV Media Networks.

Alle Rechte vorbehalten.