Reportage: Die Trends für Bewegtbild und Werbung vom AVMD15

Datum: 22.04.2015

Die Nutzung und Verbreitung von Videoinhalten ist heute vielseitiger denn je. Das ist das Ergebnis des MEDIENTAGE SPECIALS Audiovisual Media Day 2015. Neben den mobilen Endgeräten sind auch immer mehr TV-Geräte mit dem Internet vernetzt. Die Zugriffe auf Video-on-Demand- und Streaming-Dienste steigen daher stetig an. Im Zuge dessen ändern sich auch die Sehgewohnheiten der Zuschauer. Die Herausforderung für die klassischen Medienanbieter besteht nun darin, auch in den neuen Medien relevante Angebote zu schaffen, die nicht nur ein Abbild des bestehenden Angebots sind. Online Video und Social TV sind  längst nicht mehr nur die Resterampe des linearen Fernsehens, sondern bieten zusätzliche Möglichkeiten und auch neue Geschäftsmodelle – was branchenübergreifend auf großes Interesse stößt. So auch die Ankündigung von DFL-Geschäftsführer Christian Seifert, mit "Bundesliga Forever" ein neues Video-on-Demand-Angebot aus der Taufe zu heben. Ein Ende des klassischen Fernsehens ist für Branchenexperten dennoch nicht in Sicht. Dennoch herrscht Einigkeit darüber, dass der Medienkonsum sich künftig immer stärker auf verschiedene Plattformen und Endgeräte verteilt.

Tags

Diese Seite kommentieren

Diese Seite teilen

Copyright © 2017 medienportal.tv

Ein Projekt der Medientage München GmbH
powered by STV Media Networks.

Alle Rechte vorbehalten.