Diskussion: Special Interest ist der neue Mainstream

Datum: 21.10.2015

In 2014 startete ein Trend im OTT Video Business in den USA und UK: nach Vollsortimentern wie Netflix und Hulu werden dedizierte Video-Services für einzelne Zielgruppen gelauncht. Allen voran Sport und Kids. Mit großem Erfolg:

Die Nutzung auf Sport Apps explodiert um 210% von 2013 auf 2014. Bei Fußball Apps steigt die Nutzung sogar um 250%.

Kids Entertainment Brands und Broadcaster launchen eigene Kids Entertainment Services: Tfou Max von TF1, Toon Goggles, MyNick App.

OTT Newcomer greifen die etablierten Player an: Hopster, Popcomflix Kids, Kidoodle für junge Zielgruppen, Services für Whistle Sports und 120sports für Sportfans.

Auf dem Panel diskutieren Betreiber von Special Interest OTT Services aus der „alten“ und „neuen“ Welt über ihre Erfahrungen und Strategien und diskutieren die These, ob Special Interest Services den Vollsortimentern den Rang ablaufen werden.

Podiumsdiskussion:
Matthias Büchs, Bereichsleiter Online / Mobile / Teletext / VoD / IPTV, Mitglied Geschäftsleitung RTL interactive
Paul Gillooly, Director of Emerging Products Modern Times Group, London
Stefan Kastenmüller, VP & General Manager WWE Europe
Markus Steinhoff, Head of Business Development SUPER RTL
Elke Walthelm, Senior Vice President Partner Channels Sky Deutschland
Richard Craig-McFeely, Business Development Director of Media Services Tata Communications

Moderation:
Stefan Jenzowsky, Senior Vice President Siemens Convergence Creators, Head of New Products

Tags

Diese Seite kommentieren

Diese Seite teilen

Copyright © 2017 medienportal.tv

Ein Projekt der Medientage München GmbH
powered by STV Media Networks.

Alle Rechte vorbehalten.