Vortrag: Smart TV – Den Zuschauer im Blick? Perspektiven für das TV

Datum: 22.10.2015

Anfang des Jahrzehnts als großes Hype-Thema gestartet, erschließt sich für Zuschauer, User und Werbebranche erst jetzt, so scheint es, das ganze Potenzial von Smart TV. Nach Angaben der Gesellschaft für Unterhaltungselektronik gfu steht derzeit in 42 Prozent der Haushalte in Deutschland ein „schlauer“ Fernseher. Im Vorjahr lag der Wert noch bei 38 Prozent. Insgesamt seien damit aktuell rund 18 Millionen Smart-TVs in den Haushalten im Einsatz.

Klassisches Fernsehen und Internetdienste sind inzwischen bequem über ein Gerät nutzbar und ergänzen sich gegenseitig. Besonders nachgefragt werden TV-typische Videoanwendungen wie Mediatheken, YouTube Inhalte oder auch Video On Demand-Dienste. Die Verschmelzung von Fernsehen und Internet trägt nicht nur dem veränderten Mediennutzungsverhalten Rechnung, sondern eröffnet auch einen Mehrwert für Anbieter, Werbetreibende und Nutzer.

So können über Addressable TV-Werbeformate alle mit dem Internet verbundenen Fernsehgeräte mit auf dem HbbTV-Standard basierender Werbung erreicht werden. Damit wird Targeting auch im klassischen TV möglich. Die Vision von programmatisch buchbarer Werbung im Fernsehen mit hohen Reichweiten, präziser Zielgruppenansprache und geringem Streuverlust wird damit greifbarer.

Wie steht es um Verbreitung, Nutzungsverhalten und die damit verbundenen Möglichkeiten für Werbungtreibende? Welche Content- und Geschäftsmodelle ergeben sich aus der Vernetzung von TV und Online? Wie begegnet die Branche der Herausforderung Datenschutz?

Vorträge und Q & A:
Armin J. Schroeder, Geschäftsführer Digital, CROSSMEDIA
Michael Enzenauer, mediabrandcast / Enzenauer Unternehmensberatung

Moderation:
Helmut van Rinsum, Journalist, Autor

 

Tags

Diese Seite kommentieren

Diese Seite teilen

Copyright © 2017 medienportal.tv

Ein Projekt der Medientage München GmbH
powered by STV Media Networks.

Alle Rechte vorbehalten.